Tennis-Schulcup

Am 7. Juni 2017 gingen in Innsbruck die diesjährigen Tiroler Schultennismeisterschaften der Oberstufe über die Bühne. Auch 6 Tennistalente vom BORG Innsbruck stellten sich dem Wettkampf und machten sich mit einer Mischung aus Aufregung, aber auch Vorfreude, zu den Tennisanlagen der TI Turnerschaft Innsbruck und des IEV MED-EL auf.

Nach einem kurzen Einspielen ging es sofort zur Sache: nachdem unsere Teammitglieder je nach ITN-Werten gereiht wurden, wurde auf 2 Plätzen gespielt. Im A-Bewerb spielte man so lange, bis einer von beiden Spielern 6 Sätze machte, falls es aber zu einem 6:6 kommen würde, musste man einen weiteren, siebten Satz spielen.

Leider konnte sich im A-Bewerb vor allem die Konkurrenz des BORG Innsbruck freuen. Unser Team unterlag den sehr stark spielenden GegnerInnen, jedoch wurde bis zum letzten gekämpft und oft war die Niederlage sehr knapp.

Das Team des BORG Innsbruck ließ sich dennoch nicht verunsichern:

Unsere SpielerInnen konnten im B-Bewerb bei allen 8 Einzel- und 4 Doppelspielen den Sieg holen. Bei den Doppelspielen spielten entweder zwei Jungs oder ein Mädchen und ein Junge, je nachdem wie die Gegner aufgestellt waren. Als Siegesprämie gab es ein cooles T-Shirt und wir konnten auch Urkunden mit nach Hause nehmen. Am Ende wurde es für das BORG Innsbruck der 5. Platz. Den Sieg konnte das sehr stark spielende Team der BHAK/BHAS Wörgl nach Hause holen. Das Team des BORG Innsbruck wurde stolz und durchaus zufrieden am Nachmittag von unserem Begleitlehrer Herrn Prof. Santer entlassen.

Was wir noch unbedingt erwähnen wollen: In der Pause zwischen dem A- und B-Bewerb schauten wir uns im kleinen Tenniscafe das Viertelfinale der French Open an. Österreichs Dominic Thiem erreichte mit einem beeindruckenden Spiel das Halbfinale über Titelverteidiger Djokovic. Gespannt verfolgten wir die Partie und freuten uns sehr über Thiems Sieg. Einige der SpielerInnen beim Tennis-Schulcup wurden anschließend von einem ORF-Team interviewt: „Du hast jetzt gesehen, dass Thiem mit einer super Leistung Djokovic eliminierte und ins Halbfinale zog. Motiviert es dich jetzt noch mehr Gas zu geben oder wie ist das so bei dir?“. Darauf gab es eine klare Antwort: „Natürlich, was ist das für eine Frage. Thiem ist mein Vorbild und das vieler anderer österreichischer Jung-Tennisspieler. Sein Sieg motiviert uns jetzt noch mehr, klar!“

Auch wenn, wie wir mittlerweile wissen, Dominic Thiem leider im Halbfinale gegen Nadal verlor, sind wir dennoch voll motiviert und freuen uns schon auf die nächsten Begegnungen auf Rasen oder Sand! Bedanken möchten wir uns beim Tiroler Tennisverband für die tolle Organisation und den feinen Tag am Platz!

Bericht: Florian Mosbach