Schulbeachcup der Oberstufen Tirols

Am Abend des 30. Mai 2017 mussten sich einige Schüler und Schülerinnen des BORG wohl gründlich den Sand aus den Ohren waschen – doch immerhin werden sie dabei zufrieden gelächelt haben! Der Grund dafür? Wieder einmal war das BORG Innsbruck beim Schulbeachcup der Oberstufen Tirols sehr erfolgreich! Mit insgesamt 4 Mannschaften reiste die voll motivierte Gruppe nach Kufstein. In der Arena Kufstein spielten 2 Mannschaften im Quattro-Mixed-Bewerb, zwei Gruppen spielten im Teambewerb.

Im Quattro-Mixed-Bewerb, bei dem 4 Burschen und Mädchen gegen ein anderes Viererteam spielen, mussten sich die Teams des BORG Innsbruck in der Vorrunde bzw. in der Gruppenphase geschlagen geben. Den Sieg holte sich die starke Gruppe des BRG Reutte.

Im Teambewerb spielten 14 Teams um den Landesmeistertitel. Weil in dieser Kategorie auch VereinsspielerInnen mitspielen dürfen, war das Niveau ausgesprochen hoch. Das Team BORG Innsbruck 2 hatte schwer mit den souverän spielenden GegnerInnen zu kämpfen und musste sich deswegen trotz tapferem Spiel bald geschlagen geben. Team BORG Innsbruck 1, das ausschließlich mit Sportborg-SchülerInnen aufgestellt war, konnte durch eine durchgehend sehr gute Spielleistung den Sieg im Teambewerb der Oberstufe nach Hause in die Fallmerayerstraße holen, auch wenn es im Herzschlagfinale gegen die HAK Wörgl noch einmal spannend wurde. Damit wurde der Landesmeistertitel des letzten Jahres erneut verteidigt und das Team BORG Innsbruck 1 darf Ende Juni im Bundesfinale in Tulln (Niederösterreich) um den Bundesmeistertitel kämpfen!

Beim (Beach-)Volleyball geht es aber nicht nur um den Erfolg im Wettkampf – viel mehr steht der gemeinsame Spaß beim wöchentlichen Training im Rahmen der „Unverbindlichen Übungen“ im Vordergrund. Wer jetzt Lust bekommen hat, sich anzuschließen, ist im kommenden Schuljahr herzlich willkommen!

An dieser Stelle möchten wir uns beim Team vom Schulbeachcup bedanken, die uns die Fotos zur Verfügung stellen.

Bericht: Florian Mosbach